Dienstag, 29. November 2016

Marktwochenende







Nachlese zum  Marktwochenende
Die Eindrücke sind verarbeitet, alles wieder aufgeräumt im Wolllager - nun habe ich Zeit und Muße euch von unserem Wochenende zu berichten.
Am 26.11.2016 wurde der Wintermarkt von der GEWO Süd im Lindenhof veranstaltet.
Klein aber fein und es wurde an allen anderen Ständen handgefertigtes angeboten.
Es war kalt, das kann ich sagen!
Wir hatten trotzdem sehr viel Spaß und die Zeit verging schnell.
Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass so viele von euch vor Ort waren um uns zu unterstützen.
 😍
Verkauft haben wir auch etwas. Besonders gefragt waren weihnachtliche Dinge, nützliches wie z. B. Topflappen und Kinderbekleidung. Die großen Teile wie Pullover oder Tücher fanden keine Interessenten.
Das Foto zeigt den ersten Verkauf des Tages. 😊
Gegen 18 Uhr haben wir mit dem Abbauen begonnen, das ging schnell! Wir wollten alle ins Warme und am nächsten Tag sollte es ja weitergehen!
Am Sonntag haben wir unsere Gruppe im Rahmen eines Adventsnachmittags in den Räumen der 12-Apostelkirche vorgestellt.
Was war anders als am Vortag?
Wir haben im Warmen gesessen.
Sonst unterschied es sich nicht wesentlich. Es wurden die gleichen Artikel gekauft, viele waren enttäuscht, dass wir keine Socken und Mützen angeboten haben.
Aber die wollen wir ja den Obdachlosen zugute kommen lassen und nicht verkaufen.
Sollten wir im nächsten Jahr nochmals die Gelegenheit bekommen, an einem Markt teilzunehmen, werden wir von diesem Grundsatz auch nicht abweichen.
Auch am Sonntag waren wir zahlreich vertreten. Dankeschön!
Rundherum war es ein wunderschönes und durchaus erfolgreiches Wochenende.
Was geschieht mit den übrig gebliebenen Sachen?
Weihnachtliches hat Ute zu Özlem gebracht, sie veranstaltet im Dezember einen Weihnachtsbasar. Hierfür haben wir eine große Tüte Wolle erhalten.
Pullover, Tücher und Jacken werden an Frauennotunterkünfte gespendet.
Der Rest ist erstmal eingelagert.
Ich hoffe das ist in eurem Sinn.
Abschließend nochmal ein dickes Dankeschön an alle Sträklerinnen und an alle die uns auf jede erdenkliche Weise unterstützt haben. 

Biggy und das gesamte Helfen-WOLLEn-Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen